NEUE ARBEITEN

Cocteau Jean –  Thomas l´Imposteur
 
Ganzfranzband mit Chemise und Holzfurnierschuber,
 Ziegenleder geprägt und eingefärbt, 
Motiv frei nach einer Zeichnung von Jean Cocteau
Titel auf Chemise

Librairie Gallimard, 1923, Paris, Èditions de la nouvelle revue Française
Edition originale. Un des 790 exemplaires sur vélin pur fil Lafuma-Navarre numérotés
Un des exemplaires d´auteur numérotés 751 a 780 Exemplaire N° 764 
celui-ci portant sur le fau-titre un ENVOI autographe signé de Cocteau : « à Jean, l´histoire de son frère et du merci –  JC 1923 ». L´écrivain a agrémenté sa dédicace d´un petit ceur dessiné à l´encre.

Johann Wolfgang Goethe –  Walpurgisnacht
 
Ganzfranzband, dunkelrotes Oasenziegenleder, freie Linienvergoldung und Bemalung, Lederauflage, handgestochenes Kapital, fliegendes Blatt Veloursleder, Spiegel bord à bord aus mit Metall verfremdetem Papier. Titel auf Kassette
 
Svato Verlag Hamburg, 1996, Ausgabe C 130 Ex. 
Bühnenfassung von Albrecht Schöne. Mit 21 Farblinolschnitten und Zeichnungen von Svato Zapletal, Nachwort Albrecht Schöne. Hamburg, 1996.
Text aus der Tyfa-Antiqua 12 Punkt, hf. Teile des Textes faksimiliert. Der zweifarbige Text, wie auch die Grafiken, sind an einer Andruckpresse abgezogen.
 
René Char – Les voisinages de Van Gogh
Aus dem Französischen übersetzt
Peter Handke – Die Nachbarschaften von van Gogh
 
Halbledereinband mit aufgesetzten Deckeln, Rückentitel, Überzugspapier zwei Radierungen auf Ingres Bütten die für dieses Exemplar eigens geschaffen wurden.
 
Verlag Klaus G.Renner 1990
Ex. 295 / 1000 
Richardus des Bury – PHILOBIBLON

Ganzfranzband, Oasenziegenleder
in Chemise und Holzfurnierschuber
die Deckel und der Rücken sind mit einem Textauszug
vollflächig erhaben und vertieft geprägt
Kopfgoldschnitt gepunzt, handgestochenes Kapital