Buch-Einband-Kunst-Galerie 2016 - 2017

Bucheinbände      bookbindings        livres reliés

----------------

Louize Labé - Die vierundzwanzig Sonette
Übertragen von Rainer Maria Rilke, zweisprachig, Französisch Deutsch
Verlag Dr.Hanswedell Co.  1979, 600 Ex. Im Handsatz, Buchdruck
Typographische Gestaltung Roswitha Quadflieg

Ganzfranzband, Kassette
Karawanenziegenleder, Relief, Blindlinien, Bemalung in Gold und Acryl

18. Sonett

Küß mich noch einmal, küß mich wieder, küsse mich ohne Ende.
Diesen will ich schmecken,
In dem will ich an deiner Glut erschrecken,
Und vier für einen will ich, Überflüsse

Will ich dir wiedergeben. Warte, zehn
Noch glühendere, bist du nun zufrieden?
O daß wir also, kaum mehr unterschieden,
Glückströmend ineinander übergehn.

Ausstellungsbeteiligung: Histoires de femmes, Ara Belgica, Bibliotheca Wittockiana, Bruxelles

----------------

Doris Dörrie - der aufblasbare Mann, Svato Verlag Hamburg

zwölf ganz- oder halbseitige Farbholzschnitte und Farblinolschnitte von Svato Zapletal

Ex.Nr. 37/150, Signiert, Erstausgabe

Ganzfranzband, Oasenziegenleder, Kaltvergoldung, bemalt und geprägt

Doris Dörrie beschreibt mit melancholischem Humor das Vereinsamen einer jungen Frau in unserer Gesellschaft, zu der sie zunehmend den Zugang verliert, und sich eine fiktive Beziehung erschafft.

-------------------

Geert Mak - The Island, with illustrations from Max Kisman

Miniatur Buch, 50 x 73 mm, Papier Vergé 70 gr/m2, 70 Seiten

Ganzfranzband, gefärbtes Ziegenleder in Chemise und Schuber

Miniature Bookbinding Competition 2017 - Meermanno Museum DenHaag

-------------------

ERWIN KOCH - Was das Leben mit der Liebe macht, Corso Verlag

Ganzfranzband, Karawanenziegenleder bemalt und Blindlinien, in Kassette

Diese Geschichten über die Liebe und das Leben gehen
unter die Haut unserer abgehärteten Wahrnehmung,
da sie exemplarische Abschnitte unserer Wirklichkeit sind.

Glaube, Liebe, Hoffnung – ein furioses Buch über das Leben.

Wahre Geschichten von dem was die Liebe aushalten muss,
wenn sie vom Leben gefordert ist.

Violett, eine Farbe des Unheils, beschreibt für mich gut den Zustand der Gesellschaft und den Inhalt der Kurzgeschichten, die eine beklemmende und unheimliche Stimmung hinterlassen. Sie beschreibt gut die pathologische Seelenlage der Menschen von denen in den Geschichten berichtet wird.

Lebenslinien gleich winden sich Blindlinien, unmerklich in den Hintergrund getreten über das durchdringende Violett. Und trotz der oftmaligen Düsterness der beschriebenen Leben bietet es so viele klare, und bunt fröhliche Facetten die es lebenswert machen. Diese bunte Farbigkeit umlagert zufällig, lustig und in einem unbegreiflichen Durcheinander diese Lebenslinien. Diese sind nicht starr abgegrenzt und exakt geformt, sondern in ihrer auf der Ledernarbung stehenden Fragilität Ausdruck von momentanen Augenblicken des Glücks und der Vergänglichkeit.

----------------

Franz Kafka - Der Landarzt, Das Urteil, Svato-Verlag 2009

Ganzfranzband, Oasenziegenleder bemalt

---------------

David Esslmont, Inside the book,

Ganzfranzband, Karawanenziegenleder, Prägung und Bemalung

---------------

CURIOSITÉS DES MERS, Halbleder mit aufgesetzten Deckeln, Titelprägung, Bemalung

Ausstellungsbeteiligung: Reliures de création, LA RELIURE ET LA MER, Paris 2016

----------------------

Cees Nooteboom Absinth und Ambre Solaire, Svato Verlag, Hamburg, 2000, Ex. Nr. 76/200, Illustrationen von Svato Zapletal

Ganzfranzband, in Leinenkassette, azurblaues Karawanenziegenleder, bemalt

Fünf Kurzgeschichten. Erstausgabe, aus dem Niederländischen von Helga van Beuningen. Mit fünf großen und dreizehn kleinen Farblinolschnitten von Svato Zapletal. Ausgabe C.
Cees Nooteboom erzählt über sich und die Unzulänglichkeiten des Lebens mit dem ihm eigenen lockeren Humor. Diese Leichtigkeit wird durch das dahingeworfene Dekor widergespiegelt, so wie der Autor selbst sich als feinsinniger Beobachter nicht ins Zentrum der Erzählungen stellt.

 

Rainer Maria Rilke – Das Stundenbuch, Enthaltend die drei Bücher:

Vom mönchischen Leben
Von der Pilgerschaft
Von der Armut und dem Tode, Insel Verlag, 2008, Erste Auflage

Ganzfranzband mit Leinenkassette, Burgunderrotes Oasenziegenleder, bemalt und strukturiert, Farbschnitt

Dein allererstes Wort war: Licht:
Da ward die Zeit. Dann schwiegst du lange.
Dein zweites Wort ward Mensch und bange
(wir dunkeln noch in seinem Klange)

und wieder sinnt dein Angesicht.

 

---------------

 

 

 

 

-----------

 

 

 

 

 

Home